F1 in der Vorbereitung zur Rückrunde mit Sieg und Niederlage

 

Kurz vor dem Start der Rückrunde hatte das Trainerteam eigentlich vier Freundschaftsspiele draußen geplant, leider spielte das Wetter nicht mit, deshalb konnten bisher lediglich ein Spiel draußen beim SV Horst-Emscher (0:3) und ein Spiel in der Halle gegen den VfB Günnigfeld (4:3) ausgetragen werden.

 

Zum Freundschaftsspiel gegen den SV Horst-Emscher mußten die Trainer ohne die beiden Nick´s antreten, da diese krankheitsbedingt nicht spielen konnten. Leider konnte auch der Reporter zum Spiel nicht anwesend sein, deshalb gibt es zu diesem Match auch keinen ausführlichen Bericht.

Laut den Aussagen der Beteiligten ging die Partie mit 0:3 verloren, wobei die Mannschaft nicht chancenlos war. Im Abschluß fehlte leider die nötige Kaltschnäuzigkeit und in der Defensive führten kleinere individuelle Fehler zu den Gegentoren.

Alles in allem war die Reise nach Gelsenkirchen laut Aussage von Trainer Dirk aber nicht umsonst, denn es konnten einige wichtige Erkenntnisse daraus gewonnen werden.

 

Deutlich besser lief es im Freundschaftsspiel gegen den VfB Günnigfeld. Dieses mußte aufgrund von Platzsperrungen kurzfristig in die Halle verlegt werden. Gespielt wurde über eine Dauer von 60 Minuten mit einigen Pausen. Das Trainerteam versprach sich auch aus diesem Spiel einige wichtige Standortbestimmungen, da der heutige Gegner auch in der Rückrunde gespielt werden muß.

Zum Einsatz kamen Louis, Nick C., Nils, Ben, Philipp, Sammy, Tim, Luka, Lukas, Nick J. und Nico.

In der Anfangsphase der Partie konnte die DJK glänzen, denn es spielte eigentlich nur ein Team. Das einzige Manko war das keine zwingende Torchance heraus gespielt werden konnte, bzw. der gute Torhüter der Günnigfelder in dem kleinen Handballtor keine Mühe hatte, die Schüsse, die auf´s Tor kamen, zu parieren.

So dauerte es bis ca. zur 15. Minute bis die Märkischen endlich in Führung gehen konnten. Philipp spielte Nico frei und der konnte endlich den Schlußmann zur 1:0 Führung überwinden.

Danach ging das Spiel weiter in dieselbe Richtung. Bis auf kleinere Entlastungsangriffe auf Seiten der Günnigfelder, die allerdings nicht zu zwingenden Chancen führten, kam vom Gegner nicht viel. So war es dann auch nicht verwunderlich dass die DJK ihre Führung ausbauen konnte. Nick J. setzte sich auf halbrechts durch und schoß das Leder zum 2:0 ins lange Eck. Kurze Zeit später war es Nico der sich auf halbrechts den Ball erkämpfen konnte und diesen ebenfalls ins lange Eck beförderte, 3:0.

Die Märkischen leisteten sich sogar den Luxus einen Achtmeter zu verschießen. Sammy wurde im Strafraum regelwidrig angegangen und Ben schoß den Strafstoß zwar fest aber leider nicht platziert genug.

Nur wenig Zeit verging, bis Philipp das Ergebnis auf 4:0 ausbaute nachdem er von Luka vorbildlich frei gespielt wurde.

 

Bis dahin ein gutes Spiel und eine gelungene Vorstellung des Teams. Leider sollte das nicht so bleiben, denn kurz vor Ende der Partie kehrte der Schlendrian ein und binnen weniger Minuten konnte der Gegner auf 4:3 verkürzen. Eigentlich unverständlich denn der Gegner wurde eigentlich klar dominiert und so machte man sich selbst das Leben unnötig schwer. Bis zum Schlußpfiff konzentrierte sich die Mannschaft aber dann nochmal, deshalb passierte nichts mehr und das Spiel konnte 4:3 gewonnen werden.

Es bleibt zu hoffen dass die Spieler ihre Lehren daraus ziehen können denn genau das erwartet die DJK in der Rückrunde. Starke Teams, die beinah jede Schwäche konsequent ausnutzen werden. Man darf also weiterhin gespannt sein auf die Rückrunde.

 

Trainer Dirk sah das nach dem Spiel nicht anders:“ Die ersten 5-6 Minuten haben die Jungs sehr stark gespielt. Es fehlte zwar das Tor, aber der Gegner aus Günnigfeld hatte nicht den Hauch einer Chance. Das war Forechecking per excellence!
Das wir es in der Rückrunde mit sehr starken Gegnern zu tun bekommen, hat man jetzt gegen Günnigfeld gesehen. Lassen die Jungs die Zügel schleifen, nutzt der Gegner das sofort aus.
Die Gegentore waren schöne Ostereier, die wir uns ins Nest gelegt haben.
Ein Lob an alle, die sich nach überwundener Krankheit durchgebissen haben. Ein Sonderlob mit Sternchen geht an den Captain. Zweikampfverhalten und Einsatzfreude waren absolut vorbildlich!“

 

Es bleibt nun noch ein Test der, sofern das Wetter mitspielt, am kommenden Samstag den 09.03.2013 stattfinden wird. Geplant ist eine Anstoßzeit von 12:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in der Engelsburger Straße 61 in Bochum-Eppendorf. Der Gegner heißt SW Eppendorf.

 

 

Bilanz:

Gesamt

 

27 Siege, 2 Unentschieden, 12 Niederlagen

 

153:60 Tore

 

14x Lukas

23x Nico

52x Nick J.

6x Nick C.

12x Tim

2x Felix G.

14x Philipp

9x Jorden

5x Sammy

7x Luka

1x Noah

6x Louis

1x Nils

1x Eigentor

 

Zurück

Sponsoren / Partner

GENERALI - Versicherungen

Frank Becker
Generalagentur
Werksstr. 8 -10
45527 Hattingen
frank.becker@service.generali.de
Tel. +49 2324 59 73 63
Fax +49 2324 59 73 64
Mobil +49 173 57 54 93 0 
 


 

Hier könnte Ihre Werbung stehen!!!


Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie einfach eine E-Mail an sponsoring@maerkisch-hattingen.de.