09.05.13: F1 erreicht einen vierten Platz beim Turnier des SC Obersprockhövel

 

Beim Vatertagsturnier des SCO wußte unsere F1-Truppe mal wieder zu überzeugen und erreichte am Ende einen vorher nicht für möglich gehaltenen vierten Platz.

 

Das Trainerteam war an diesem Tag nur ein Duo und bestand aus Dirk und Andre. Den beiden standen vor Beginn des Turniers die Sorgenfalten aufgrund der zur Verfügung stehenden Spielern auf der Stirn. Ursprünglich fehlten mit Tim, Nick C., Jorden, Nils und Felix G. schon fünf Stammkräfte aber zum Turnierbeginn fehlte nun auch noch Louis, der kurzfristig verletzt ausfiel. Somit mußte nun Lukas aus der verbliebenen Rumpftruppe auch noch ins Tor.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Lukas, Nico, Semih (so wird er dann wirklich geschrieben und nicht wie bisher angenommen Sammy), Philipp, Nick J., Lennart und Philipp R.

Da nun noch nicht einmal gewechselt werden konnte wurde kurzerhand bei der ebenfalls anwesenden F2 nach Spielern angefragt und von dort rückten dann kurzerhand noch Nico und Niklas in die F1 auf. Vielen Dank an die F2 für die kurzfristige Unterstützung.

 

Trotzdem die Truppe sich im ersten Spiel erst einmal finden mußte, da sie in der Besetzung noch nie zusammen gespielt hatten, gingen sie gegen den ersten Gegner, CSV SF Linden, schnell in Führung. Eine Ecke von links durch Nick J. wurde von einem Lindener ins eigene Tor abgelenkt, 1:0.

In der Folgezeit sah man natürlich Verunsicherung in den Reihen der DJK. Leider fing man sich in der kurzen 10-minütigen Spielzeit zwei unnötige Treffer und somit ging die erste Partie mit 1:2 verloren.

 

Zur zweiten Partie stand man der Truppe vom TuS Ennepetal gegenüber. Doch jetzt stand eine andere Truppe auf dem Kunstrasen, denn nun hatten sie sich gefunden und spielten aus einer sicheren Abwehr nach vorne. In der Defensive wurden alle Bemühungen der Enneptaler zunichte gemacht und schnelle Pässe in die Offensive gespielt. Dort konnte Nick J. zweimal seine Qualitäten als Torjäger unter Beweis stellen als er beim 1:0 mit Ball schneller war als der gegnerische Abwehrspieler und beim 2:0 von der rechten Eckfahne kommend einen Spieler ausspielte und trocken mit links ins rechte Eck verwandelte. Eine klasse Partie mit einem verdienten Sieger.

 

Somit stand vor dem letzten Gruppenspiel gegen den FSV Gevelsberg fest das selbst eine Niederlage mit zwei Toren Unterschied reichen würde um als Gruppenzweiter das Halbfinale zu erreichen. Doch die Truppe wollte nun mehr. Über die komplette Spielzeit konnten die Gevelsberger dominiert und in ihrer eigenen Hälfte beschäftigt werden. Leider konnte der sehr gute Keeper alle Chancen zunichte machen, deshalb ging das Spiel 0:0 aus.

 

Im Halbfinale ging es dann gegen den Hasper SV, der in der anderen Gruppe alle Spiele zu null gewinnen konnte und deshalb als klarer Favorit um den Einzug ins Finale in dieses Spiel ging. Genauso verlief diese Partie dann auch. Die DJK verteidigte mit Mann und Maus und erreichte schließlich mit einem 0:0 das Neunmeterschießen. Hier war dann aber das Glück verbraucht als in einem Fehlschuß-Festival Nick J., Philipp, Niklas und Philipp R. verschossen. Deshalb sollte die DJK abschließend im Spiel um Platz drei ihren letzten Auftritt an diesem Tag haben.

 

Hier ging es erneut gegen den FSV Gevelberg. Diesmal sollte die Partie allerdings etwas offener sein, denn es gab Chancen auf beiden Seiten das Spiel in der regulären Spielzeit zu entscheiden, doch keine konnte genutzt werden. So ging es auch hier ins Neunmeterschießen. Wiederum Nick J. und diesmal Nico und Semih verschossen ihre Strafstöße, deshalb ging auch diese Partie unnötigerweise verloren.

 

Am Ende stand ein beachtlicher vierter Platz den vor dem Turnier, aufgrund der Besetzung, niemand für möglich gehalten hätte. An dieser Stelle muß der Mannschaft ein sehr großes Lob gemacht werden denn der Einsatz, der an diesem Tag von jedem einzelnen Spieler gebracht wurde, war herausragend. Zum einen muß man berücksichtigen das, wie in Sprockhövel üblich, über die komplette Spielfeldbreite gespielt wurde, also war enorm viel Laufarbeit nötig, und zum anderen aufgrund der zu erwartenden Gegner war nicht unbedingt davon auszugehen das hier etwas erreicht werden konnte.

Die Spieler haben uns heute eines besseren belehrt. Angefangen bei Lukas im Tor, der seine Sache hervorragend machte und hielt was zu halten war. Lennart konnte bei seinen Einsätzen überzeugen und durch viele gewonnene Zweikämpfe seinen Einsatz rechtfertigen. Auch Philipp R. wußte sich in Szene zu setzen als er ein ums andere Mal die gegnerischen Offensivkräfte zur Verzweiflung brachte. Semih beschäftigte in jedem Spiel die Gegner, mehr oder weniger als Alleinunterhalter, in deren Hälfte und sorgte so für eine Menge Unordnung. Nico beackerte seine ungewohnte rechte Abwehrseite in unglaublicher Art und Weise, die Meter die Nico heute abspulte und das in einem Wahnsinnstempo, waren unglaublich und hätte man seine Kilometer gemessen wäre das sicherlich der Rekordwert aller Spieler an dem Tag gewesen. Philipp spielte ein sehr starkes Turnier im Mittelfeld und gewann beinah jeden seiner Zweikämpfe und spielte aus diesen Ballgewinnen immer wieder hervorragende Pässe in die Offensive. Nick J. war heute zwar vom Strafstoßpunkt aus nicht treffsicher aber ansonsten wußte er seine Gegenspieler zu beschäftigen und hatte immer ein Auge für seine Mitspieler. Aufgrund seiner Tore war es möglich das Halbfinale zu erreichen und in den Finalspielen hielt er zusammen mit allen die Abwehr dicht und gewann einige wichtige Zweikämpfe. Abschließend haben wir noch die beiden Leihgaben der F2. Nico und Niklas haben sich von der Truppe anstecken lassen und in ihrer Leistung nicht erkennen lassen das sie nicht in ihrem Jahrgang gespielt haben. Sie haben sich, wie alle anderen, richtig rein gehängt und ein super Turnier gespielt. Danke für eure Hilfe, ihr habt großen Anteil an diesem Erfolg.

Da kann man mal sehen was es ausmacht ohne Druck in ein Turnier zu gehen. Wenn man jetzt noch mal die Finalrunde mit dem Halbfinale und den Paltzierungsspielen revue passieren läßt, dann sieht man, das sogar noch wesentlich mehr drin war als “nur“ der vierte Platz denn in keinem der vier Finalspiele ist aus dem Spielverlauf ein Tor gefallen. Alle Spiele sind im Neunmeterschießen entschieden worden und mit ein wenig mehr Glück wäre sogar der Turniersieg drin gewesen aber wir wollen ja nicht so vermessen sein und uns mit dem Erreichten zufrieden geben.

Das hat mal wieder richtig Spaß gemacht und war ein tolles Geschenk zum Vatertag, Danke an die Mannschaft für ein tolles Zuschauererlebnis, das läßt für die kommenden Auftritte hoffen.

 

Nächstes Spiel: 11.05.13

Gegner: TuS Stockum

Wo: Pferdebachstraße, Witten

Wann: 12:00 Uhr

 

 

 

Bilanz des Turniers

 

1 Sieg, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen

 

3:2 Tore

 

2x Nick J.

1x Eigentor

 

 

 

Bilanz:

Gesamt

 

36 Siege, 4 Unentschieden, 18 Niederlagen

 

190:80 Tore

 

16x Lukas
27x Nico
69x Nick J.
7x Nick C.
17x Tim
2x Felix G.
14x Phillip
11x Jorden
6x Sammy
9x Luka
1x Noah
6x Luka
1x Nils
4x Eigentor

Zurück

Sponsoren / Partner

GENERALI - Versicherungen

Frank Becker
Generalagentur
Werksstr. 8 -10
45527 Hattingen
frank.becker@service.generali.de
Tel. +49 2324 59 73 63
Fax +49 2324 59 73 64
Mobil +49 173 57 54 93 0 
 


 

Hier könnte Ihre Werbung stehen!!!


Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie einfach eine E-Mail an sponsoring@maerkisch-hattingen.de.