Die F2 der DJK Märkisch Hattingen – Feldstadtmeister 2012.

 

Seit nunmehr drei Jahren, also seit frühesten Minikicker-Zeiten, existiert diese Mannschaft in nahezu unveränderter Besetzung. Anfangs trainierte Trainer Dirk Pongratz die junge Truppe in Zusammenarbeit mit Matthias Kaiser. Zu Beginn der letzten Saison im Sommer 2011 beendete Matthias Kaiser seine Trainer-Karriere und Bernd Lefeber übernahm seinen Posten.                                                                                                                                                                    Der Grundstock der Mannschaft ist seit Gründung des Teams bis auf ein paar kleine Veränderungen derselbe geblieben. Das ist auch einer der Hauptgründe dafür daß die junge Truppe außerordentlich erfolgreich spielt. Speziell im zweiten Minikicker-Jahr machten die Jungs unheimliche Entwicklungsschritte und konnten nur selten in die Knie gezwungen werden.                                                                                                                                                                                   Die eigentliche Erfolgsstory begann aber im Sommer 2011 als die Mannschaft in die F-Jugend aufstieg und vortan als F2 für Furore sorgte. Gleich in der Saisonverbereitung wurde mit einem hervorragenden 3.Platz beim Turnier der SG Wattenscheid 09 in einem hochklassig besetzten Feld ein Glanzpunkt gesetzt dem noch etliche folgen sollten. Bei beinah jeder Turnierteilnahme wurde mindestens das Halbfinale erreicht, wobei meist nur ein Altjahrgang letztlich dafür verantwortlich war daß die DJK noch keine Turniersiege erreichen konnte.                                                                  Die Hinrunde der ersten Meisterschafts-Saison mit Leistungsnachweis in Form einer Tabelle konnte im Anschluß an die Vorbereitung ebenfalls außerordentlich erfolgreich absolviert werden. Die junge Truppe konnte in den Meisterschaftsspielen lediglich einmal besiegt werden, und zwar vom späteren Meister DJK TuS Hordel. Trotzdem schaffte es die Mannschaft punktgleich mit dem Meister ins Ziel zu kommen und hatte nur aufgrund einer minimal schlechteren Torausbeute das Nachsehen.                                                                                                                                                                                                                 In der auf die Hinrunde folgenden Hallensaison verstand es das Team sich erneut hervorragend in Szene zu setzen. Auch in der Halle erreichten sie in fast jedem Turnier das Halbfinale und konnten wiederrum lediglich einigen Altjahrgängen noch nicht das Wasser reichen, auch wenn die Ergebnisse häufig sehr knapp waren. Hervorzuheben sind hier zwei Einsätze, zum ersten ein toller dritter Platz beim hochkarätig besetzten Turnier der TSG Sprockhövel und ein zweiter Platz bei der Hallenstadtmeisterschaft, bei der man trotz eines herausragenden Torverhältnis von 16:1 Toren leider doch wieder nicht den Sprung nach ganz oben schaffte.                                                                                                                                                                                                                  Aufgrund der tollen Hinrunde wurde das Team für die, auf die Hallensaison folgende, Rückrunde in eine höhere Gruppe eingeteilt. Dort mußten einige schwere Spiele, wieder gegen Altjahrgänge, absolviert werden bei denen auch teilweise Lehrgeld bezahlt werden mußte. Nichtdestotrotz wurde die Rückrunde als bester Jungjahrgang mit dem siebten Platz abgeschlossen.                                                                                                                                                                                                             Neben dem Fußball kommt allerdings auch der Spaß bei den Jungs nicht zu kurz. Nicht nur das einige Jungs privat freundschaftlich verbunden sind, auch mit den Eltern und Geschwistern wird einiges unternommen. So wurde z.B. ein Meisterschaftsspiel des VfL Bochum besucht, oder zu Weihnachten bei italienischen Spezialitäten das Geschick der Kinder beim Kegeln getestet. Ein Saisonabschluß mit gemütlichem Beisammensein ist auch geplant um diese erfolgreiche Saison noch einmal Revue passieren zu lassen.                                                                                                                                                                                                                                                    Das Highlight allerdings zum Schluß. Der erhoffte Turniersieg blieb nicht aus, denn bei der im Juni ausgetragenen Feld-Stadtmeisterschaft konnte die Mannschaft endlich einmal den letzten Schritt gehen und sich in beeindruckender Manier den Titel sichern. Ohne Verlustpunkt und Gegentor konnte die Stadtmeisterschaft dominiert werden und der erste Titel gefeiert werden.

Für die kommende Saison als F1 und somit Altjahrgang konnte auf der Abschlußfeier für die abgelaufene Spielzeit noch eine Verstärkung für das Trainerteam gewonnen werden. Große Überzeugungsarbeit war nicht nötig und schon hatte die Truppe die Unterstützung von Andre Stommel, Vater von Nico und Lukas, sicher. Zur großen Freude aller Beteiligten besteht der Trainerstab nunmehr aus drei Personen. Bleibt nun abschließend zu hoffen daß die Entwicklung der Mannschaft so weiter geht und sie auch als Altjahrgang in der F-Jugend für Furore sorgen kann. Nicht mehr lang dann können wir uns davon überzeugen, also Daumen drücken!                                             

Zurück

Sponsoren / Partner

GENERALI - Versicherungen

Frank Becker
Generalagentur
Werksstr. 8 -10
45527 Hattingen
frank.becker@service.generali.de
Tel. +49 2324 59 73 63
Fax +49 2324 59 73 64
Mobil +49 173 57 54 93 0 
 


 

Hier könnte Ihre Werbung stehen!!!


Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie einfach eine E-Mail an sponsoring@maerkisch-hattingen.de.