F1 bleibt beim eigenen Turnier chancenlos

Wegen des Nichterscheinens zweier Mannschaften musste die Turnierleitung den Spielplan umstellen, so dass Jeder gegen Jeden spielen musste.

 

Für unsere Mannschaft kamen folgende Spieler zum Einsatz: Tim, Amel, Isabelle, Mattis, Lukas, Jonah, Ilhan, Ben, Dominik und Lorenzo.

Betreut wurde die Mannschaft von Frank und Uwe, der für den abwesenheitsbedingten Christof erneut die Rolle des Co-Trainers übernahm.

Das erste Spiel in diesem Turnier bestritt unsere Mannschaft gegen den TuS Hattingen. Man war sehr euphorisch, da man das Spiel bei der Stadtmeisterschaft knapp mit 2:1 gewonnen hatte. Anfänglich kam keine Mannschaft so richtig ins Spiel. Dominik konnte über die linke Seite einen Angriff starten. Dieser brachte jedoch nichts ein. Im Gegenzug konnte Tim einen Schuss des Gegners parieren. So nach und nach fand die Mannschaft des TuS Hattingen zu ihrem Spiel und die Angriffe auf unser Tor häuften sich. Ein Schuss ging knapp über unser Tor. Ein weiterer Schuss prallte gegen den Pfosten. Der Druck auf unsere Mannschaft wuchs und wuchs und unsere Jungs und Mädel kamen nicht mehr aus der eigenen Hälfte heraus. In der 6. Minute dann das 1:0 für den TuS. Unsere Mannschaft wollte es noch einmal wissen. Dominik griff über die  linke Seite an, legte sich jedoch den Ball zu weit vor, so dass der Gegner in Ballbesitz kam. Ein Fernschuss von Amel ging über das gegnerische Tor.

 

Im zweiten Spiel traf unsere Mannschaft auf das Team des DSC Wanne-Eickel. Es war ein Spiel auf ein Tor. Die Mannschaft vom DSC, welche auch Turniersieger wurde, spielten die Bälle so gut, so dass immer ein Spieler ungehindert auf unser Tor schießen konnte. Unsere Mannschaft war mit dieser Situation absolut überfordert. Kaum ein Gegenspieler wurde vernünftig gedeckt. Von einer Ordnung auf dem Spielfeld konnte nicht die Rede sein. Die ersten Schüsse auf unser Tor konnten von Amel, Ilhan und Tim auf der Torlinie in letzter Sekunde geklärt werden. Es war abzusehen, dass unsere Mannschaft dieser Situation nicht lange standhalten würde.

 

So geschah es, dass der DSC über einen schnellen Angriff über die linke Seite nur noch den Mitspieler in der Mitte anspielen musste und dieser in der 4. Minute zum 0:1 einschießen konnte.

 

Danach ging es Schlag auf Schlag. In der 5. Minute das 0:2, in der 6. Minute das 0:3 in der 8. Minute das 0:4 und 0:5, in der 9. Minute das 0:6. 30 und 10 Sekunden vor dem Abpfiff erhöhte der DSC noch auf 0:7 bzw. 0:8.

 

Im 3. Spiel traf unsere Mannschaft auf die Mannschaft von Alemania Kamp.

Nach der 0:8 Niederlage gegen den DSC Wanne-Eickel konnten Frank und Uwe unsere Jungs und Mädel nochmals motivieren, was man auch eindeutig im Spiel feststellen konnte. Die Ordnung auf dem Spielfeld war wieder gegeben und es zeichnete sich ein temporeiches Spiel ab. Bereits in der zweiten Minute konnte sich Mattis auf der rechten Seite durchsetzen und zum 1:0 einschießen. Unsere Mannschaft erspielte sich einige Chancen, die leider nicht verwertet werden konnten. Eine von Amel ausgeführte Ecke blieb erfolglos, da Jonah einen Schritt zu spät kann. Einen Freistoß von Dominik auf Mattis war ein paar Zentimeter zu lang, so dass Mattis den Ball nicht erreichen konnte. Kurz vor Schluss nochmals die Möglichkeit für Mattis. Nach einem Pass von Amel scheiterte er am gegnerischen Torwart. Somit blieb es beim knappen 1:0 Erfolg für unsere Mannschaft.

 

Im 4. Spiel hieß unser Gegner FC Laer 06.

Unsere Mannschaft verfiel wieder in den alten Trott und es gab wieder keine Ordnung auf dem Spielfeld, so dass der FC Laer 06 in der 2. und 5. Minute mit 0:2 in Führung ging. Unsere Mannschaft versuchte sich noch einmal aufzubäumen. Dominik hatte nach einem Einrollball die Chance zum Anschlusstreffer, leider prallte der Ball an die Latte. Der Nachschuss von Mattis ging leider nicht ins Tor. Ein Fernschuss von Amel verfehlte ebenfalls das gegnerische Tor.

30 Sekunden vor Schluss dann noch das 0:3.

 

Das letzte Spiel bestritten die Märkischen gegen Castrop-Rauxel. Sofort nach dem Anpfiff stürmten die Gäste aus Castrop-Rauxel alleine auf unser Tor zu. Eine gute Fußabwehr unseres Keepers verhinderte das 1:0. In der zweiten Spielminute dann doch der große Schock. Wieder stürmte ein Spieler alleine auf unseren Torwart zu und konnte sich die Ecke aussuchen. Vielleicht hätte Tim doch sein Tor verlassen sollen, um den Winkel zu verkürzen. Keine Minute später dann das 0:2. Unsere Mannschaft konnte sich einfach nicht mehr aufraffen. Ein Freistoß von Amel ging an den Pfosten, ein Schuss von Dominik konnte von der gegnerischen Abwehr geklärt werden. In der 7. und 8. Minute dann noch die Gegentreffer zum 0:3 und 0:4.

 

Abschließend möchten wir uns nochmals bei den Organisatoren, der Turnierleitung und all den fleißigen Helferinnen und Helfern bedanken.

Zurück

Sponsoren / Partner

GENERALI - Versicherungen

Frank Becker
Generalagentur
Werksstr. 8 -10
45527 Hattingen
frank.becker@service.generali.de
Tel. +49 2324 59 73 63
Fax +49 2324 59 73 64
Mobil +49 173 57 54 93 0 
 


 

Hier könnte Ihre Werbung stehen!!!


Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie einfach eine E-Mail an sponsoring@maerkisch-hattingen.de.