F2 mit deftiger Niederlage bei SG Linden-Dahlhausen

Zum wiederholten Male mußte unsere F2-Jugend nahezu ohne etatmäßige Abwehr auskommen und kam im Gastspiel bei SG Linden-Dahlhausen böse unter die Räder. Mit nur einer eigenen nennenswerten Torchance ging die Partie mit 0:6 verloren.


Trainer Dirk mußte nicht nur auf Kollege Bernd verzichten sondern auch auf gleich vier sehr zweikampfstarke Spieler. Nick C., Felix G., Felix A. und Tim fielen aus und so waren nur noch folgende acht einsatzbereit: Louis, Nils, Luka, Philipp, Lukas, Nico, Nick J. und Jorden.

Gleich mit dem Anpfiff wurde allen Beteiligten klar daß das eine ganz schwere Aufgabe werden würde. Zum einen stand als Gegner eine Altjahrgangsmannschaft auf dem Platz und zum anderen merkte man unserer Truppe die fehlenden Kräfte schon an. So dauerte es auch nicht lange bis Linden zur ersten Torchance kam. Über rechts setzte sich ein Gegenspieler durch und schoß einfach mal drauf. Da es, um die Menge der Widrigkeiten nochmal zu erhöhen, auch noch wie aus Eimern regnete und somit der Ball auf dem Rasenplatz unangenehm schnell wurde, hatte Louis bei diesem Schuß keinerlei Abwehrmöglichkeit und großes Glück daß das Leder nur an den rechten Pfosten knallte.

Doch lange Zeit zum Durchatmen blieb der DJK nicht. Die körperlich überlegenen Gegner setzten nach und so war es nur Louis zu verdanken das es zur Mitte der ersten Hälfte noch 0:0 stand denn mit einigen Paraden hielt er die Märkischen im Spiel.

Leider fiel dann kurze Zeit später doch das 0:1. Bei einem Eckball von links prallte der Ball gegen den linken Pfosten und vom Bein eines DJK´lers ins eigene Tor. Unsere Jungs reagierten allerdings und hatten auch im Gegenzug die Möglichkeit zum Ausgleich. Philipp paßte auf Lukas, sein Schuß traf aber leider nur den linken Pfosten. Schade, der Ausgleich im Gegenzug hätte unseren Jungs vielleicht nochmal einen Schub gegeben, so aber nahm das Unheil seinen Lauf.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam Linden noch einmal zu einer Möglichkeit der durch einen unnötigen Ballverlust im Mittelfeld eingeleitet wurde. Blitzschnell schalteten sie um und erhöhten auf 0:2.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte die DJK die Möglichkeit direkt Anschluß zu finden, jedoch konnte der gegnerische Keeper zur Ecke klären als Jorden nach Zuspiel von Nick J. zum Abschluß kam.

Nach einer neuerlichen Unachtsamkeit kam es zum zweiten Eigentor an diesem Tag. Wieder nach einer Ecke fälschte ein eigener Spieler zum 0:3 ins eigene Tor.

Leider schafften es die Märkischen trotz Bemühungen nicht gefährlich vor das Lindener Tor zu kommen, die Durchschlagskraft vor allem in der Offensive war an diesem Tag nicht die Größte.

So merkte man die körperliche Überlegenheit des Gegners zum Ende des Spiels noch deutlicher. Binnen kürzester Zeit schafften es die Lindener mit noch weiteren drei Toren auf 0:6 davon zu ziehen und man merkte doch Resignation auf Seiten der DJK. Das 0:4 fiel nach einem erneuten unnötigen Ballverlust im Mittelfeld, das 0:5 fiel wieder nach einem Eckball und beim 0:6 war keinerlei Gegenwehr mehr zu erkennen.

 

Bleibt die Frage ob es auch in Bestbesetzung eine Niederlage gegeben hätte oder inwieweit das Spiel aus einer sicheren und stabilen Abwehr anders gelaufen wäre. Sicherlich ist es ärgerlich wenn man ein Spiel verliert welches unter anderen Voraussetzungen vermutlich ein anderes Ergebnis gehabt hätte aber es gilt jetzt den Kopf oben zu behalten und nach vorn auf die nächsten Spiele zu schauen denn mit dem LFC Laer wartet am nächsten Samstag ein noch dickerer Brocken auf die DJK. In der Trainingswoche wartet eine Menge Arbeit auf Dirk und Bernd damit die Mannschaft im nächsten Spiel ihr gesamtes Potential abruft denn das werden sie sicherlich brauchen.

Auch Trainer Dirk war nach der Niederlage nicht zufrieden: „Der Sieg für Linden-Dahlhausen geht in Ordnung, allerdings nicht in der Höhe. Wir hätten heute noch zwanzig Minuten länger spielen können - ein Tor für uns wäre nicht gefallen. Machen wir nach dem 0:1 den Ausgleich, läuft das Spiel anders. Kämpferisch war das allerdings insgesamt zu wenig. So können wir gegen eine Altjahrgangstruppe nicht bestehen. Auch drei Gegentreffer nach Eckstössen sind einfach zuviel. Nächste Woche kommt der Tabellenführer zur Waldstraße, dann starten wir einen neuen Versuch.“

 

Die Tabelle könnt Ihr hier einsehen:

http://sporttabellen.ruhrnachrichten.de/index.php?select=FB0753

 

 

Nächstes Spiel: 28.04.2012

Gegner: LFC Lear

Wo: DJK-Arena

Wann: 12:00 Uhr

 

 

Statistik:

Rückrunde

 

2 Siege, 0 Unentschieden, 2 Niederlagen

 

12:10 Tore

 

2x Lukas

4x Nick J.

5x Nico

1x Philipp

 

 

 

Statistik:

Gesamt

 

35 Siege, 6 Unentschieden, 21 Niederlagen

 

152:90 Tore

 

70x Nick J.

16x Lukas

34x Nico

12x Philipp

6x Jorden

1x Nils

5x Luka

4x Nick C.

1x Tim

1x Felix A.

2x Eigentor

Zurück

Sponsoren / Partner

GENERALI - Versicherungen

Frank Becker
Generalagentur
Werksstr. 8 -10
45527 Hattingen
frank.becker@service.generali.de
Tel. +49 2324 59 73 63
Fax +49 2324 59 73 64
Mobil +49 173 57 54 93 0 
 


 

Hier könnte Ihre Werbung stehen!!!


Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie einfach eine E-Mail an sponsoring@maerkisch-hattingen.de.