E1 im Finale gegen den FC Schalke 04 beim Märkisch Cup 2012

Am Samstag fand im Schulzentrum Hattingen-Holthausen der diesjährige Märkisch Cup 2012 statt. Die E-Jugend konnte so hochkarätige Gäste wie den FC Schalke 04, die SG Wattenscheid 09, SV Langendreer 04, RW Stiepel, SG Welper und viele weitere Vereine begrüßen.

 

Die Halle war voll und die Jungs des Trainerduos Jörg und Andy hochmotiviert. Und so wollten sie auch gleich mit einem Sieg gegen den ersten Gruppengegner, den BV Hiltrop, ins Turnier starten. Man merkte den Jungs den Willen an und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Nur leider waren die Jungs vor dem Tor etwas zu uneigennützig. Anstatt in aussichtsreicher Position einmal selbst den Abschluss zu suchen, versuchten sie immer wieder, den Ball noch mal quer zu legen. In der 6. Minuten dann aber die Erlösung für die zahlreichen Fans, zunächst spielte Júliano einen schönen Pass auf die linke Seite zu Paul, der dann den Ball wieder quer auf die andere Seite zu Robin spielte und dieser nutzte dann den Raum und konnte problemlos zum 1:0 einschießen. Zwei Minuten vor Spielende war Júliano dann vor dem Tor endlich mal etwas egoistischer und schoss den Ball unhaltbar zum 2:0 Endstand ein.

 

Im zweiten Spiel gegen den SC Velbert konnten die Märkischen dann schon den Einzug ins Viertelfinale mit einem Sieg perfekt machen. Und wieder legten die Jungs los wie die Feuerwehr. In der 3. und 4. Spielminute ein Doppelschlag für die DJK, erst konnte Paul seinen ersten Turniertreffer erzielen, dann war erneut Júliano zur Stelle und erzielte das 2:0. Nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff dann aber ein Rückschlag für die Jungs um Kapitän Marian. Ein Fernschuss nahe der Mittellinie senkte sich gefährlich direkt hinter Torhüter Finn zum Anschlusstreffer ins Netz. Jetzt mussten die Blau-Gelben aufpassen, dass sie das Spiel nicht noch aus der Hand gaben. Sie drückten erneut auf das Tor der Velberter, konnten aber nicht mehr erfolgreich abschließen. Da aber auch die Abwehr um Marian, Benne und Torhüter Finn sicher stand, blieb es beim verdienten 2:1 Erfolg.

 

Im dritten und letzten Gruppenspiel ging es um den Gruppensieg der Gruppe A gegen den Wambeler SV. Es war ein relativ ausgeglichenes Spiel, da auch der Gast aus Dortmund dagegen hielt. In der 4. Minute schnappte sich dann Kapitän Marian den Ball in der Abwehr, durchspielte das Mittelfeld und spielte dann einen tollen Pass auf Paul, der der gegnerischen Torhüter verlud und das 1:0 erzielte. Riesenjubel in der ganzen Halle. Knapp zwei Minuten vor dem Ende dann aber der Schock, einen harten Fernschuss hielt Torhüter Finn sicher fest, nach Ansicht des Schiedsrichters ging er dabei jedoch einen Schritt zu weit nach hinten und damit hinter die Torlinie, was den Ausgleich bedeutete. Sekunden vor Schluss hatte Jojo nach einer schnell ausgeführten Ecke von Júliano noch die große Chance zur erneuten Führung, vergab jedoch nur ganz knapp. So blieb es beim 1:1 Unentschieden, was aufgrund der besseren Tordifferenz aufgrund der mehr erzielten Tore Platz 1 in der Gruppe A für die DJK bedeutete.

 

Im Viertelfinale traf man dann auf den besten Gruppendritten, den ESC Preussen Essen. Nach einer Phase des Abtastens, in der auch Torhüter Finn sich mit tollen Paraden uns sicherem Auftreten auszeichnen konnte, spielte Júliano in der 5. Minute mal wieder einen seiner unwiderstehlichen Pässe, diesmal auf Robin, der nicht lange fackelte und den Ball zum 1:0 ins gegnerische Tor beförderte. So ging es dann auch weiter, nachdem diesmal Benne Robin sehr schön freispielte, erzielte dieser seinen 3. Turniertreffer. In der 8. Spielminute legte Paul dann noch das 3:0 nach, nachdem er von Erik mustergültig freigespielt wurde. Ein ungefährdeter Sieg und das Halbfinale war erreicht.

 

In diesem wartete erneut der Wambeler SV, der sich gegen Phönix Eving im Viertelfinale durchsetzen konnte, das zweite Halbfinale bestritten der FC Schalke 04 und die SG Wattenscheid 09.

 

Das Halbfinale war ein richtig packendes Spiel, in dem Torhüter Finn in der Anfangsphase die Mannschaft vor einem Rückstand bewahren konnte und einige tolle Paraden zeigte. Als Paul nach einem herrlichen Pass von Júliano zentral in Richtung gegnerisches Tor stürmte, konnte ein Wambeler Abwehrspieler unseren Stürmer letztendlich nur noch zu Boden zerren, sodass der Schiedsrichter folgerichtig auf 8-Meter entschied. Kapitän Marian trat an und verwandelte humorlos zum 1:0. Die Halle bebte unter dem Jubel der Fans und jetzt kam die DJK erst richtig in Fahrt. Júliano führte eine Ecke perfekt in den Rückraum aus, wo Benne wartete und den Ball direkt in die untere linke Ecke ins Tor schoss, 2:0 für die Blau-Gelben. Und Sekunden vor dem Ende legte Paul noch einen drauf und erzielte seinen 4. Turniertreffer, erneut nach Vorarbeit unseres Spielmachers Júliano. Dann war das Spiel vorbei und die Mannschaft konnte den Einzug ins Finale bejubeln.

 

Und dort wartete keine geringere Mannschaft als der FC Schalke 04, die sich letztendlich souverän durchsetzen konnten und im gesamten Turnierverlauf wirklich tollen Fussball zeigten. Unter der UEFA Champions League Hymne des Royal Philharmonic Orchestra liefen die beiden Finalisten in die Halle ein. Standing Ovations auf den Tribünen und Gänsehautfeeling pur für jeden Anwesenden. Die DJK Märkisch versuchte gegen den übermächtigen Gegner mit allen Mitteln dagegen zu halten, kämpfte um jeden Ball und versuchte mit gutem Stellungsspiel die Königsblauen nicht zum Spiel kommen zu lassen. Das klappte zu Beginn auch ziemlich gut. Júliano konnte selbst sogar mal den gegnerischen Torhüter testen, aber im Verlauf des Spiels waren die Schalker einfach cleverer und lauffreudiger und konnten so durch ihren Kapitän in Führung gehen. Nachdem in der Folge auch das 0:2 und 0:3 fiel, war das Spiel gelaufen und das Trainerduo Jörg und Andy gab jedem Spieler einmal die Möglichkeit gegen diesen besonderen Gegner zu spielen. Am Ende interessierte es auch niemanden mehr, dass die Niederlage noch höher ausgefallen ist, denn das Erlebnis einmal gegen den FC Schalke 04 ein Finale zu spielen sowie der ganze Turniertag waren viel höher zu bewerten.

 

Sichtlich zufrieden und stolz waren am Ende alle Beteiligten über dieses wirklich hochkarätige und tolle Turnier. Ein ganz großes Dankeschön geht an dieser Stelle noch mal an Sam und den FC Schalke 04, dafür, dass sie so kurzfristig dabei sein konnten und wirklich ganz tolle und faire Gäste waren. Auch die SG Wattenscheid 09, die am Ende den 3. Platz erzielte, zeigte nicht nur, dass sie ganz tollen Fußball spielt, sondern ebenfalls eine richtig sympathische Truppe ist. Der Dank geht auch an alle weiteren teilnehmenden Mannschaften, die dieses spannende und faire Turnier ermöglicht haben.

 

„Ich bin total zufrieden. Insbesondere im Viertel- und Halbfinale haben wir mal wieder gezeigt, was wir wirklich drauf haben und in einem Finale gegen den FC Schalke 04 zu stehen, ist schon ein tolles Erlebnis für die Jungs gewesen. Es hat einfach nur Spaß gemacht heute, auch wenn die Organisation richtig viel Arbeit war“, so ein zufriedener Trainer Jörg nach dem Turnier.

 

Weiter geht es am Samstag, 25. Februar 2012, beim Turnier des FSV Vohwinkel.

 

 

Hallenturnierbilanz

 

Hallenstadtmeisterschaft       1. Platz

Jägerhaus Linde                    3. Platz

Märkisch Cup 2012               2. Platz

 

11 S

  3 U

  2 N

 

 

Tore (ohne 8-Meter):

 

25:13 Tore

 

10 x Paul

  8 x Robin

  3 x Benne

  3 x Júliano

  1 x Marian

Zurück

Sponsoren / Partner

GENERALI - Versicherungen

Frank Becker
Generalagentur
Werksstr. 8 -10
45527 Hattingen
frank.becker@service.generali.de
Tel. +49 2324 59 73 63
Fax +49 2324 59 73 64
Mobil +49 173 57 54 93 0 
 


 

Hier könnte Ihre Werbung stehen!!!


Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie einfach eine E-Mail an sponsoring@maerkisch-hattingen.de.