E1 startet mit einem tollen 3. Platz in das Jahr 2012

Nach wochenlanger Pause konnte die E1 am Sonntag beim stark bestzten Turnier von Jägerhaus Linde gegen fast ausschließlich jahrgangsältere Mannschaften einen beeindruckenden 3. Platz erzielen und verlor dabei in der regulären Spielzeit kein einziges Spiel.

 

Die DJK musste nicht nur auf Trainer Jörg verzichten, auch Torhüter Finn war verhindert. Trainer Andy konnte jedoch auf Cedi zurückgreifen, der, soviel sei hier bereits gesagt, ein tolles Turnier spielte.

 

Im ersten Spiel musste die DJK gegen SV Union Velbert antreten. Ebenfalls eine 2002-er Mannschaft, die, angetrieben durch die lautstarke Anhängerschaft, mächtig Druck machte. In der 3. Minute dann auch die erste Schrecksekunde für die Märkischen als ein gegnerischer Stürmer aus spitzem Winkel die Latte traf. Aber nur eine Minute später war es Júliano, der gekonnt aus der Drehung einen tollen Schuss Richtung Tor hämmerte, aber auch er scheiterte am Aluminium. Es wurde deutlich, dass auf die doch kleineren Handballtore Torerfolge eher selten sein sollten. Nachdem Velbert erneut im Spiel nur die Latte traf und auch Torhüter Cedi einige Bälle sehr gut abwehren konnte, war man am Ende mit dem 0:0 doch zufrieden.

 

Im zweiten Spiel gegen den ASV Wuppertal waren die Blau-Gelben dann besser im Spiel. Der Ball lief flüssiger durch die Reihen und so konnten Chancen erspielt werden, die aber ungenutzt blieben. Aber auch die Abwehr um Kapitän Marian hatte ordentlich zu tun, musste auch mit der ungewohnten Rückpassregel klarkommen und so konnte sich auch Cedi im Tor erneut auszeichnen. Kurz vor dem Ende dann noch eine sehr gute Chance für die DJK, doch Jannis scheiterte am Außenpfosten, erneut Aluminium, erneut 0:0.

 

Im letzten Spiel gegen Germania Wuppertal waren die Voraussetzungen klar, ein Sieg und die DJK zog ins Halbfinale ein, aber auch der Gegner konnte mit einem Sieg noch in die Vorschlussrunde einziehen. Die Blau-Gelben machten mächtig Druck, Germania kam kaum hinten raus und in der dritten Spielminute war es dann auch endlich soweit, der erste Turniertreffer, bezeichnenderweise aber durch einen sehenswerten Fernschuss von unserem Abwehrrecken Benne. Die DJK versuchte noch einen weiteren Treffer nachzulegen, hatte auch gute Chancen, sollte jedoch kein Glück mehr haben. Es blieb beim 1:0 Endstand und damit Gruppenplatz 2 in der Gruppe B.

 

Im Halbfinale trafen die Jungs dann auf Gastgeber Jägerhaus Linde, das ausschließlich aus jahrgangsälteren Spielern bestand. Die DJK zeigte aber Moral, eine sehr gute kämpferische Einstellung und hielt richtig gut mit. Torhüter Cedi machte sein bestes Spiel und wollte unbedingt seine weiße Weste behalten. Aber auch der Gegner hatte bis dato weder einen Punkt abgegeben noch ein Tor zugelassen. Und so kam es wie es kommen musste, auch dieses Spiel endete 0:0 Unentschieden, was sicherlich als Achtungserfolg für die Märkischen verbucht werden konnte. Es ging in das 8-Meter-Schießen:

 

0:0       Cedi hält überragend

0:0       Marian trifft den Pfosten

0:1       Jägerhaus trifft

0:1       Benne trifft den Pfosten

0:2       Jägerhaus trifft

0:2       Paul trifft den Pfosten

0:3       Jägerhaus trifft

 

Und damit war man im Halbfinale gescheitert. Unglaublich, aber das Glück hatte die DJK verlassen, dreimal (!) hintereinander den Pfosten getroffen, das war wirklich Pech.

 

Im Spiel um Platz 3 traf man erneut auf SV Union Velbert, die sich im Halbfinale gegen den Cronenberger SC mit 1:6 geschlagen geben mussten.

 

Das Spiel begann denkbar schlecht, bereits in der 2. Minute der 0:1 Rückstand als die Abwehr nicht auf der Höhe war und nur 1 Minute später sogar das 0:2. Aufgrund des bisherigen Turnierverlaufs schien keiner der Märkischanhänger noch an einen Sieg zu glauben. Aber die Jungs bewiesen erneut Moral und kämpften sich zurück. In der 4. Spielminute ließ Júliano erst einen Gegenspieler ins Leere laufen, spielte dann den klugen Pass auf Robin, der den Ball unter dem herauslaufenden Torhüter hindurch spitzelte und den Anschlusstreffer erzielte, nur noch 1:2. Und noch in derselben Minute der Ausgleich. Erneut umspielte Júliano seinen Gegenspieler, passte diesmal auf die linke Seite zum völlig freistehenden Johann, der dem Torhüter gegenüberstand, überlegt auf die rechte Seite spielte, wo Robin mutterseelenallein vor dem Tor stand und den Ball mühelos im leeren Tor unterbrachte, Riesenjubel und der Ausgleich. Trotz noch wirklich guter Chancen für die Blau-Gelben blieb es beim 2:2 Unentschieden und erneut musste das 8-Meter-Schießen für die Entscheidung sorgen:

 

3:2       Marian trifft

3:2       Cedi hält

3:2       Benne verschießt

3:3       Velbert trifft

4:3       Paul trifft

4:4       Velbert trifft

5:4       Robin trifft

5:4       Cedi hält

5:4       Ben K. verschießt

5:4       Velbert verschießt

 

Riesenjubel und unter den Spielern, Trainer Andy und den zahlreichen Fans der Blau-Gelben. Ein toller 3. Platz im ersten Turnier des Jahres ohne Niederlage in der regulären Spielzeit und das bei so vielen 2001-er Mannschaften war schon ein toller Erfolg.

 

„Es war ein gutes Turnier, das Spaß gemacht hat. Besonders beeindruckt war ich von der Einstellung der Jungs gegen Jägerhaus Linde, die außer gegen uns kein Spiel auch nur Unentschieden gespielt haben, und natürlich von der tollen Aufholjagd und den schön herausgespielten Toren im Spiel um Platz 3“, war Trainer Andy nach dem Turnier zufrieden.

 

Das nächste Turnier findet am 22. Januar bei der Spvgg 95/08 Recklinghausen statt.

 

Hallenturnierbilanz

 

Hallenstadtmeisterschaft       1. Platz

Jägerhaus Linde                    3. Platz

 

7 S

2 U

1 N

 

Tore (ohne 8-Meter):

 

14:5 Tore

 

6 x Paul

5 x Robin

2 x Benne

1 x Júliano

Zurück

Sponsoren / Partner

GENERALI - Versicherungen

Frank Becker
Generalagentur
Werksstr. 8 -10
45527 Hattingen
frank.becker@service.generali.de
Tel. +49 2324 59 73 63
Fax +49 2324 59 73 64
Mobil +49 173 57 54 93 0 
 


 

Hier könnte Ihre Werbung stehen!!!


Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie einfach eine E-Mail an sponsoring@maerkisch-hattingen.de.