F2 startet mit unglücklicher Niederlage in die Rückrunde

Die Trainer Dirk und Bernd mußten die Ausfälle von Nick C., Felix A. und Jorden kompensieren und konnten somit folgendes Team aufbieten: Louis, Nils, Felix G., Tim, Philipp, Luka, Nico, Lukas und Nick J.

 

Die Märkischen kamen recht gut ins Spiel konnten aber leider die erste hochkarätige Chance durch Nick J. nicht nutzen als dieser den Ball über das Tor schoss. Im nachhinein gesehen hätte das Spiel wahrscheinlich einen komplett anderen Verlauf genommen wenn der DJK die schnelle Führung gelungen wäre. So entstand aber nun ein sehr kampfbetontes Spiel mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Unsere „Kleinen“ hatten wenig Respekt vor den teilweise sehr großen Querenburgern.

Zur Mitte der ersten Hälfte erspielten sich beide Teams dann aber einige Torraumszenen. Nick J. startete über rechts und brachte den Ball vor das Tor wo Philipp wartete, den Ball aber leider über´s Tor schlug. Schade, erneut eine gute Möglichkeit zur Führung. Auf der anderen Seite konnte Louis sich beweisen als er eine gute Chance des Gegners zunichte machte. Kurze Zeit später leider trotzdem das 0:1. Bei einem strammen Schuß eines Bochumers war Louis chancenlos und mußte die Kugel aus dem Netz fischen.

 

Mit dem Rückstand wollte sich unsere Truppe nicht abfinden. Nick J. wagte vom Anstoß weg einen Alleingang, konnte sich auch durchsetzen aber setzte seinen Schuß denkbar knapp links neben das Tor. Im direkten Gegenzug kam der Gegner zu einem Eckstoß von rechts. Als dieser vor das Tor geschlagen wurde, entstand ein Gewusel vor dem Tor, Nick J. wollte den Ball wegschlagen, traf ihn aber sehr unglücklich und so bugsierte er ihn zum 0:2 Rückstand über die eigene Linie. Der Ärger darüber stand Nick J. ins Gesicht geschrieben aber das kann im Gewühl mal passieren. Das sahen auch seine Mannschaftskameraden so, die ihn aufmunternd wieder aufbauten.

Ein gute Chance zum Anschlußtreffer sollte die DJK vor dem Halbzeitpfiff noch haben. Wiederum Nick J. spielte über rechts einen Angriff . In aussichtsreicher Entfernung setzte er zu einem Fernschuß an, Der Ball senkte sich gefährlich zum Tor und … klatschte an die Latte. So ein Pech, ein Tor für unsere F2 wäre mittlerweile mehr als verdient gewesen. So ging es aber mit einem 0:2 zum Halbzeittee.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit merkte man daß unsere Jungs das Ding noch drehen wollten. Engagiert gingen sie zu Werke und setzten den Gegner unter Druck. Die erste Torchance erspielte sich Nico als er sich über links durchsetzte und den Ball auf´s Tor brachte. Wiederum zielte ein Märkischer aber nicht gut genug und so strich das Leder knapp rechts vorbei. Der nächste Versuch sollte dann aber endlich von Erfolg gekrönt werden. Nico setzte sich diesmal über rechts durch und brachte kurz vor der Torauslinie den Ball vor das Tor zu seinem Bruder Lukas der eiskalt zum 1:2 Anschluß versenkte, eine klasse Stommel´sche Koproduktion.

 

Bis zum Schlußpfiff entwickelte sich eine spannende Partie mit offenem Schlagabtausch. Mal auf der einen, dann wieder auf der anderen Seite sah man hochkarätige Tormöglichkeiten, die aber entweder auf unserer Seite durch einen großartig agierenden Louis vereitelt wurden oder durch sehr viel Pech auf der anderen Seite vergeben wurden. Einmal mußte noch das Aluminium für den bereits geschlagenen Querenburger Keeper klären als die Märkischen aus einem Gewühl im gegnerischen Strafraum heraus einen Schuß abfeuerten wo der Adressat gar nicht genau zu ermitteln war.

Als dann in der Schlußminute nochmal alles nach vorn geworfen wurde um doch noch den Ausgleich zu erzielen wurden die Märkischen eiskalt ausgekontert. Auch der an diesem Tag großartig aufgelegte Louis konnte nichts daran ändern daß der gegnerische Anfgreifer die Kugel zum 1:3 Endstand im Tor unter brachte. Schade, hier war mehr drin und mindestens ein Remis wäre mehr als verdient gewesen. Die Jungs haben aufopferungsvoll gegen einen körperlich überlegenen Gegner gekämpft und sind am Ende für diese Leistung leider nicht belohnt worden. Trotzdem läßt die Leistung hoffen, das in der Rückrunde, trotz der starken Gegner, der ein oder andere Punkt geholt werden kann.

Eine Trainerstimme lag zur Erstellung des Berichts leider noch nicht vor. Laut den Aussagen nach dem Spiel waren beide aber durchaus zufrieden mit der Leistung der Mannschaft. Vor allem der kämpferische Einsatz stimmte.

 

Die Tabelle gibt es hier zu sehen:

http://sporttabellen.ruhrnachrichten.de/index.php?select=FB0753

 

 

Bleibt noch nachzutragen daß die Mannschaft in der nahen Vergangenheit zwei Einsätze hatte, die bisher unerwähnt geblieben sind.

Am 26.02. spielte die Mannschaft ihr vorläufig letztes Hallenturnier in Herne beim SV Wanne 11 welches auf Wunsch der Eltern bisher keine nähere Erwähnung fand. Dieser Wunsch entstand durch die erschreckend schwache Leistung die in diesem Turnier von der Truppe gezeigt wurde. Alle waren sich einig das es gut ist daß die Hallensaison vorbei ist denn scheinbar war zumindest für die Halle die Luft raus. Trotzdem soll das Ergebnis in die Statistik einfließen. Also hier die nackten Zahlen.

1 Sieg, 0 Unentschieden, 5 Niederlagen

7:14 Tore

3x Nick J.

2x Philipp

1x Lukas

1x Nico

 

Außerdem stand am letzten Samstag ein Freundschaftsspiel auf dem Programm zudem der Reporter nicht anwesend sein konnte. Vom Hörensagen her spielte die DJK ein ordentliches Spiel und verpaßte dem nahmhaften Gegner TSG Sprockhövel III eine deftige Niederlage. Mit 5:1 behielten die Märkischen die Oberhand. Die Tore schossen:

1:0 Luka nach Vorlage von Felix G.

2:0 Nick J. nach Einwurf von Philipp

3.0 Nico nach Torwartfehler

4:0 Nico nach Vorlage Jorden

5:1 Kopfballtor Lukas nach Vorlage Philipp

 

 

 

Nächster Spiel: 17.03.2012       

Gegner: TuS Stockum II

Wo: DJK-Arena

Wann: 12:00 Uhr

 

 

 

Statistik:

Rückrunde

 

0 Siege, 0 Unentschieden, 1 Niederlage

 

1:3 Tore

 

1x Lukas

 

 

 

Statistik:

Gesamt

 

31 Siege, 5 Unentschieden, 18 Niederlagen

 

130:78 Tore

 

58x Nick J.

15x Lukas

27x Nico

11x Philipp

5x Jorden

1x Nils

5x Luka

4x Nick C.

1x Tim

1x Felix A.

2x Eigentor

Zurück

Sponsoren / Partner

GENERALI - Versicherungen

Frank Becker
Generalagentur
Werksstr. 8 -10
45527 Hattingen
frank.becker@service.generali.de
Tel. +49 2324 59 73 63
Fax +49 2324 59 73 64
Mobil +49 173 57 54 93 0 
 


 

Hier könnte Ihre Werbung stehen!!!


Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie einfach eine E-Mail an sponsoring@maerkisch-hattingen.de.